Risiko

Risiko ist ein Brettspiel, das Anfang der 1950er Jahre von dem französischen Filmregisseur Albert Lamorisse erfunden wurde und kriegerische Konflikte zwischen Ländern simuliert.

Es gilt als Klassiker unter den strategischen Spielen und ist eines der bekanntesten Brettspiele der Welt. Es wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und wird in den meisten Ländern trotz der starken Konkurrenz der neueren und moderneren Spiele, auch nach 50 Jahren in neueren Versionen vermarktet.

Trotz des primären Themas „Krieg“ ist Risiko kein typisches Konfliktsimulationsspiel, das sich auf nahezu realistische oder herausfordernde taktische Herausforderungen konzentriert. Stattdessen gehört Risiko zu den heutigen Autorenspielen und konzentriert sich auf einfache strategische Entscheidungen, diplomatische Handlungen und Glück.

Spielphasen

Phase 1
Verstärkung

Zu Beginn einer Runde erhält der Spieler, der an der Reihe ist, Verstärkungen nach bestimmten Kriterien (Anzahl der eigenen Bereiche, Besetzung eines Kontinents oder Austausch von Gebietskarten), die er in seinen Bereichen aufteilen kann.

Phase 2
Befreiungsmaßnahmen

Nun kann der Spieler fremde Gebiete erobern. Zu beachten ist, dass das höchste und das zweithöchste Wurfergebnis von Angreifer und Verteidiger gegenübergestellt wird. Wenn zwei verglichen Würfe das gleiche Ergebnis zeigen, gewinnt der verteidigende Spieler und der Angreifer muss eine Einheit aus dem Brett nehmen.

Phase 3
Truppenbewegungen

Nach Abschluss aller Eroberungsaktionen kann der Spieler so viele Einheiten eines Landes wie gewünscht in ein anderes Land verlegen. Es muss immer mindestens eine Armee in jedem Bereich übrig sein, um das Land zu sichern.

Phase 4
Gebietskarte ziehen

Bei erfolgreicher Eroberung von mindestens einem Land erhält der Spieler eine Karte des Gebiets.

Risiko kurz erklärt

Risiko-Varianten bei Analog Games

Bewertet mit 5.00 von 5
58,90
Bewertet mit 5.00 von 5
Bewertet mit 5.00 von 5
99,99
89,95

Spiele

Risiko 1982

28,73

Spiele

Risiko

124,95
115,00
Angebot!
58,99 20,31