Black Stories

Spielablauf

Die 50 Spielkarten werden als Stapel mit der Vorderseite nach oben auf den Tisch gelegt. Der Gebieter wird festgelegt. Er nimmt die oberste Karte des Stapels und liest die Vorderseite, die Szene, laut vor und fragt: „Warum wohl?“ Dann liest er die auf der Rückseite der Karte stehende Antwort durch, behält sie jedoch für sich.

Nun können die restlichen Spieler dem Gebieter Fragen stellen, die mit „Ja“ oder „Nein“ zu beantworten sind. So arbeiten sie sich Stück für Stück an die Lösung heran, bis sie endlich die Black Story, die in dieser Szene endete, herausgefunden haben.

Die Spieler dürfen keine unbegründeten Annahmen treffen. Sie dürften zum Beispiel nicht fragen „War das Messer scharf?“, wenn aus dem Spielverlauf nicht hervorgeht, dass es in der Geschichte ein Messer gibt. Der Gebieter weist dann darauf hin, dass diese Annahme nichts mit der Geschichte zu tun habe oder dass diese Annahme zu diesem Zeitpunkt unbegründet ist.

Ziel des Spiels

Ziel des Spiels ist, es aufgrund des kurzen Beschreibungstextes einer Geschichte zu erraten, wie die Rahmenbedingungen und Umstände lauten, die zu der beschriebenen Situation führten.

Fakten zum Spiel

Black Stories ist im Jahr 2004 vom Verlag „moses“ erschienen. Das Spiel benötigt mindestens zwei Mitspieler und die Dauer ist immer unterschiedlich. Empfohlen ist  Black Stories ab dem Alter von 12 Jahren. Die Junior Edition ist auch für Kinder ab 8 Jahren geeignet.
Es gibt viele verschiedenen Junior Editionen,  z.B. orange stories, pink stories, red stories, etc. .

Black Stories Beispiele

Beispiel: Schau mir in die Augen!
Die Szene zeigt eine tote Frau, die sterben musste, da er ihr nicht tief genug in die Augen sah.
Die Auflösung dazu ist, dass ein Arzt eine Patientin untersuchte, die soeben kollabiert war. Mit einer Lampe leuchtete er ihr ins Auge
– keine Pupillenreaktion. Er stellte ihren Tod fest. Dabei hatte er tragischerweise nicht bemerkt, dass die Patientin ein Glasauge trug.

Beispiel: Der Fahrzeugführer
Diese Szene zeigt einen  Mann der aus einem großen Fahrzeug stieg und sich so sein Leben nahm.
Die Auflösung dazu lautet, dass der Mann Landwirt war und  seinen Mähdrescher in das Maisfeldfuhr, in dem seine Kinder unerlaubt Verstecken spielten. Als die Maschine stockte und er erkannte, dass er seine Kinder überfahren hatte, nahm er sich das Leben.

Black stories Spiele bei Analog Games

9,95

black stories

black stories 3

9,95
8,95
17,91
9,99
8,99
5,99
8,77

black stories

black stories 6

8,31
9,55
9,95

black stories

black stories

8,95
9,13

Black stores Videos

Black Stories – Das Kartenspiel

Black Stories – Junior Brettspiel

Black Stories – Das Spiel