Monopoly

Monopoly ist ein aus den vereinigten Staaten Amerikas stammendes Brettspiel. Die Namensgebung leitet sich ab aus dem englischen Monopol.

Ziel von Monopoly ist es, ein Grundstücksimperium aufzubauen und alle anderen Mitspieler in die Insolvenz zu treiben. Dazu erwirbt der Spieler möglichst viele Besitzrechte an Straßen, Bahnhöfen oder einem Elektrizitäts- oder Wasserwerk. In der deutschen Monopoly-Standardausführung stehen 22 Straßen, vier Bahnhöfe und je ein Elektrizitäts- und Wasserwerk zum Erwerb. Außerdem ist es Ziel, möglichst viel Miete von den Mitspielern zu erhalten, wenn diese durch Würfeln auf einem der eigenen Felder landen. Auf den erworbenen Straßen können zusätzlich Häuser und Hotels gebaut werden.

Jeder Spieler erhält am Anfang der Partie ein festgelegtes Startkapital, welches in der Grundversion 1.500 Monopoly-$ beträgt. Mit dem Spielgeld wird dann investiert und gehandelt. Ein negatives Vermögen ist nicht möglich. Die Spieler kommen im Uhrzeigersinn an die Reihe, wobei der Spieler würfelt und seine Figur auf dem Spielbrett bewegt. Je nach erreichtem Feld sind folgende Aktionen möglich: Ausführen von Karten-Aktionen, An- und Verkäufe von Grundstücken, Miete an Mitspieler zahlen, ein eigenes Grundstück durch Häuser oder Hotels aufwerten, Steuern bezahlen, Einnahmen erhalten oder andere Sonderaktionen. Sitz ein Spieler im Gefängnis, so darf er seine Figur erstmal nicht weiterbewegen, aber weiterhin Miete der anderen Spieler kassieren.

Als offizieller Erfinder des Spiels gilt Charles Darrow. Erschienen ist Monopoly zwar bereits 1933 aber der offizielle Geburtstag des Spieles ist erst der 19. März 1935, da der Brettspielhersteller Parker Brothers die Vermarktung 1933 vorerst ablehnte. Charles Darrow vermarktete das Brettspiel somit zuerst nur in lokalen Kaufhäusern Philadelphias. Als Parker Brothers von dem Erfolg des Monopoly-Spiels erfuhr, übernahmen sie die Rechte zur Vermarktung. Monopoly wurde dann ab 1935 für die USA und Großbritannien hergestellt. Eine ähnliche Version von Monopoly wurde bereits vor Charles Darrow erfunden. Eine Frau Namens Lizzie Magie meldete 1909 ihr Patent an, welches aber von Parker Brothers abgelehnt wurde, da dies als zu komplex galt. Sie versuchte es darauf ebenfalls erst auf Eigenregie, blieb aber erfolglos. Heute steht das Spiel in 47 Sprachen und in über 114 Ländern zum Verkauf. Auch gibt es mittlerweile zahlreiche Sondereditionen des ursprünglichen Spieles.

Das Spiel lässt sich mit 2 – 8 Spielern spielen. Empfohlen wird ein Mindestalter von 8 Jahren. Eine Monopoly-Party dauert circa 90 Minuten, wobei hier keine Grenzen gesetzt sind.

Monopoly-Spiele bei Analog Games

Bewertet mit 5.00 von 5
29,90
22,99
39,99
111,98
78,55
59,90
Bewertet mit 5.00 von 5
Bewertet mit 5.00 von 5
49,90
Bewertet mit 5.00 von 5
49,99
Angebot!
43,99 34,95
Bewertet mit 5.00 von 5
86,95
Angebot!
22,99 16,99
Bewertet mit 5.00 von 5
19,90
Bewertet mit 5.00 von 5
36,99

Spiele

Monopoly

24,29

Interessante Fakten rund um den Brettspielklassiker

Alle paar Jahre finden Monopoly-Weltmeisterschaften statt. Die Weltmeisterschaften fanden beispielsweise an Orten wie Tokio, Monte Carlo und Toronto statt. Der Gewinner der ersten Monopoly-Weltmeisterschaft 1973 in Liberty in New York war Lee Bayrd aus den USA. Die letzten Monopoly-Weltmeisterschaften fanden im Jahr 2015 in Macao in China statt.

Die Gesamtmenge des Geldes in einem Monopoly-Spiel beträgt 20.580$. Sollte man im echten Leben Sieger einer Monopoly-Weltmeisterschaft sein, so liegt die höchst mögliche Gewinnsumme ebenfalls bei 20.580$.

Im Jahr 2008 vereinte knapp 3.000 Monopoly-Fans auf der ganzen Welt den Weltrekord für die meisten Menschen, die das Brettspiel gleichzeitig spielen.

Im Jahr 1998 feierte der berühmte San Francisco-Juwelier Sidney Mobell das teuerste Monopoly-Set in der Welt mit einem Wert von 2 Millionen Dollar.

Monopoly Videos

Monopoly gewinnen und seine Freunde verlieren lassen

Unterhaltsames Video zu Monopolyspielern, die jeder kennt

Englisches Video zu Tipps um Monopoly zu gewinnen